banner1.jpg

Russland

Sibirien und der Baikal...




BEGEISTERUNG AB DER GRENZE

Russland hat die erste Grenze nach diesen ganzen Stan-Staaten, die wirklich seriös wirkt. Vor der Passkontrolle gleich ein Schild „Es ist verboten, den Grenzbeamten Geld oder Geschenke zu geben“. Das ist doch mal ein Wort! Freundlich ist der Typ dann auch noch, die Kontrolle des LKW ist schnell erledigt, prima!

Ich bin unglaublich überrascht über die zügige Abfertigung, hatte ich mir doch vor 2 Jahren bei unserer Motorradreise „Baltikum und Russland“ fast schon geschworen, in dieses Sch…Russland nie wieder einzureisen. Wir kamen in Sankt Petersburg mit der Fähre an und die Abfertigung hat glatte 7 Stunden gedauert. Wäre die Fähre damals noch dagewesen, ich wäre gleich wieder mit zurück! Hierzu aber jetzt ein Unterschied wie Tag und Nacht. Auch diese neureichen, angeberischen Sankt Petersburger Volldeppen, die keinerlei Benehmen haben, waren mir unglaublich unsympathisch und tragischerweise habe ich das alles gleich auf ganz Russland übertragen. Sibirien ändert an diesem Vorurteil alles komplett. Die einfachen Durchschnittsrussen sind ausgesprochen nette und interessierte, gleichzeitig aber zurückhaltende Leute, echt sympathisch! Und gleich vorweggenommen: das gilt von der Einreise über mehrere tausend Kilometer durch Sibirien bis fast zur Ausreise (da ist leider eine Frusttussie am Werk….). Da alles so überraschend schnell gegangen ist fahren wir noch zu einem wirklich schönen See. Wir sitzen noch gemütlich im Freien und freuen uns schon richtig auf die Weiterreise. Wir sind allein am See und schlafen wirklich gut. Am nächsten Morgen entdecke ich etwa 300 Meter entfernt ein schwarzes Auto, das da im hohen Gras ebenfalls parkt. Ein schwarzes Auto in Russland? Was kann das nur sein? Natürlich der KGB! Beim Verlassen des Sees pirschen wir uns mit dem Bock Richtung KGB-Auto und sehen da, dass es nur ganz einfache Fischer sind… Alles nur Tarnung oder sind die Zeiten doch endgültig vorbei, zu denen normale Touristen geheimdienstmäßig verfolgt werden (wenn es denn die jemals gab…)? ☺

Da Gaby mit dem Blog etwas schwächelt und ich das scheinbar nicht aussitzen kann, werde ich ab nun jeweils eine Kurzform der Berichte schreiben.

Die Route in Russland bzw. Sibirien führt uns von Rubtsovsk (Grenze Kasachstan) über Barnaul, Kemerovo, Krasnoyarsk, Irkutsk, Baikalsee, Baykalsk, Ulan-Ude, nach Kyakhta (Grenze Mongolei).

In Barnaul wird uns so richtig klar was es mit der Mückenplage auf sich hat. Diese Biester sind wirkliche Blutsauger und so was von aggressiv, man glaubt es kaum.

Wir merken aber auch ziemlich schnell dass unser Bild von Russland, das ja durch fast durchweg negative Meldungen unserer Medien geprägt wurde, so ziemlich komplett falsch ist. Die Leute denen wir begegnen sind freundlich, aufgeschlossen aber doch zurückhaltend, und entsprechen so gar nicht unseren Klischees. Woher kommt das nur? Eigentlich war es mit Ausnahme von Kasachstan auf der ganzen Reise so, zumindest für mich.

Wir finden fas ausnahmslos gute Straßen vor, es wird viel gebaut und ausgebessert, da könnten sich die Kasachen mal eine Scheibe abschneiden. Wenn ich bedenke was wir für schauerliche Geschichten über Schlammpisten und korrupte Polizisten gehört haben. Dem war, zumindest auf unserer Strecke überhaupt nicht so, ganz im Gegenteil!

In Sibirien gibt es vor allen Dingen eins, Wald. Wald soweit das Auge reicht, hauptsächlich Birken. Wir finden aber immer eine schöne Stelle zum Übernachten, einen See oder einen Fluss. Ab und an kommt auch jemand vorbei, frägt nach dem Woher und Wohin. Da wir nur ein paar Worte Russisch können, wird das mit Händen und Füssen erledigt. Irgendwie klappt das aber immer. Abends wird gegrillt und etwas getrunken, vorzugsweise Wodka, und wir bekommen ein paar Fische geschenkt die wir auch gleich grillieren (dieses Verb habe ich von Walter, unseren Schweizer Kollegen entliehen). Kurz gesagt wir fühlen uns sehr sauwohl hier.

Nun genug der Worte, Bilder sind sowieso aussagekräftiger.


68 Bilder vorhanden, bitte auf die Bilder klicken...

2000_DSC00210.JPG 2001_Russland-Sy_DSC00217.JPG 2002_Russland-Sy_DSC00227.JPG
Abends im Park in Nowosibirsk: jeder tanzt mit jedem...

Aktualisierung: 2014/10/20 - 13:52 / Redakteur: Webmaster
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen